Water Sprite Care Guide: Die klarblättrige Süßwasserpflanze für Ihr Aquarium

Eine Wasserpflanze in Ihrem Aquarium sorgt nicht nur für eine gesunde Umgebung, sondern auch für eine schöne Aussicht. Und wenn es sich bei dieser Pflanze um einen Wassergeist handelt, bringt sie die Schönheit Ihres Aquariums auf eine ganz neue Ebene. Es ist wirklich faszinierend, bunte Fische darin und um sie herum schwimmen zu sehen, mit den schön geformten Blättern dieser farbenfrohen Pflanze. Lassen Sie uns lernen, wie Sie eine solche Atmosphäre in Ihrem Süßwasseraquarium schaffen. Alles, was Sie darüber wissen müssen, verraten wir Ihnen in unserem Wassermann-Pflegeratgeber. Also durchziehen.

Hauptspezifikationen von Water Sprite

Bevor wir uns mit den Einzelheiten des Anbaus einer Wassergeist-Pflanze befassen, werfen Sie einen Blick auf einige der wichtigsten Spezifikationen.

Wissenschaftlicher Name

Ceratopteris thalictroides

Familie

Pteridaceae

Pflegestufe

Einfach

Sich paaren

34,2 cm (13,5 Zoll)

Wachstumsprozentsatz

Schleppend

Panzerkamerad

10 Liter

Erleichterung

Mäßig

Wasserbedingungen

68-82°F (20-27°C), 6,0-7,5 pH, 3-8 KH

Überblick

Water Sprite ist eine pantropische Wasserpflanze der Gattung Ceratopteris und Familie der Pteridaceae. Die kompliziert geformten Blätter einer Wassermann-Pflanze machen sie bei Aquarianern äußerst beliebt, insbesondere bei denen, die einen Hauch von Grün in ihrem Becken mögen oder ausschließlich Wasserpflanzen anbauen.

Ein weiterer großer Teil seiner Popularität beruht auf der Tatsache, dass es unglaublich vielfältig ist, da Sie es fast überall im Aquarium platzieren können. Sie können es schwimmen lassen oder sogar in das Substrat pflanzen. Darüber hinaus spielen sie eine wichtige Rolle bei der Zucht verschiedener Süßwasserfische, da sie den Fischen als perfekte Eiablage dienen.

Einige der anderen populären Namen, unter denen diese robuste Pflanze bekannt ist, sind Wasserfarn, Wasserhornfarn, Orientalischer Wasserfarn und Indischer Farn.

Herkunft und Lebensraum von Wassergeistern

Diese pantropische Wasserpflanze ist weltweit extrem weit verbreitet und kommt in Afrika, Asien, Australien, Mittelamerika und Südamerika in Hülle und Fülle vor.

Sie können diese Süßwasserpflanze in überfluteten Wäldern, Sümpfen, Teichen, Sümpfen oder anderen Gewässern mit langsam fließendem oder sogar stehendem Wasser sehen. Sie können sowohl in sonnigen als auch in schattigen Bereichen überleben. Sie sind bekannt für ihre hohe Anpassungsfähigkeit.

Aussehen von Wassermann

Wassergeister verleihen Ihrem Süßwassertank ein sattes grünes Aussehen. Sie haben neben hellgrünen Blättern auch dunkelgrüne Stängel, die einen tollen Kontrast zum Gesamtbild darstellen.

Die Blätter dieser Pflanze wachsen von einem zentralen Stängel und erstrecken sich in einem fingerartigen Muster. Unter den richtigen Bedingungen können Sie ein kompliziertes Gewirr aus Blättern, Wurzeln und Stängeln sehen, besonders wenn Sie es auf der Wasseroberfläche schwimmen lassen. Wenn Ihre Pflanze wächst, überlappen sich die Blätter und sehen Farnen sehr ähnlich. Ihre langen Wurzeln dringen in freier Wildbahn tief in das Substrat ein. Je länger die Wurzeln Ihres Wassermanns sind und je mehr Wurzeln vorhanden sind, desto gesünder ist Ihre Pflanze. Auf das Substrat gepflanzt, kann der Stiel von Water Sprite die gesamte Pflanze aufrecht halten.

Im Allgemeinen ähnelt es seinen irdischen Verwandten. Apropos Größe, er kann bis zu einem Fuß groß werden. Im krassen Gegensatz zu den meisten anderen Wasserpflanzen hat Water Sprite keine Rhizome. Neugierig, wie es sich reproduziert? Gehen Sie dann zum Abschnitt „Vermehrung von Wassergeistern“ weiter unten in diesem Artikel.

Achten Sie beim Kauf dieser Pflanze darauf, dass die Pflanze die frische, leuchtend grüne Farbe trägt, insbesondere die Blätter. Jede andere Farbe, insbesondere Gelb oder Braun, ist ein Zeichen von Krankheit. Die Blätter sollten sich an ihren Spitzen, Halmen oder Rändern nicht einrollen. Übrigens, wenn die Pflanze weniger Wurzeln oder kurze faulende Wurzeln hat, dann sollten Sie sie auch nicht kaufen.

Vorteile von Wassergeist

Die Vorteile von Wassergeistern gehen viel tiefer als die allgemeine Schönheit, die sie Ihrem Süßwasseraquarium verleihen. Schauen wir uns einige der Vorteile dieser Pflanze an.

  • Wassergeister helfen, Ihr Aquarium zu zirkulieren.
  • Sie gelten als einer der besten Sauerstoffproduzenten für Ihre Wassertiere.
  • Die Blätter dieser Pflanze können vielen Fischarten als hervorragende Nahrungsquelle dienen.
  • Sie können dringend benötigte Unterschlüpfe und Verstecke für Ihre Wassertiere bieten.
  • Wenn sie als schwimmende Pflanze gehalten werden, bieten sie Ihren Haustieren den dringend benötigten Schatten vor den intensiven Lichtern.
  • Sie werden auch von Fischen als idealer Ort zur Eiablage genutzt.

Tankanforderungen für Wassergeister

Damit sich Ihre Wassergeister auch in Gefangenschaft wohlfühlen, sollten Sie die natürliche Umgebung Ihrer Wassergeister in Ihrem Aquarium nachahmen. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir alle Punkte aufgelistet, die Sie beachten sollten.

Panzerkamerad

In erster Linie müssen Sie überprüfen, ob Ihr Tank die richtige Größe für Wassergeister hat oder nicht. Da sie bis zu 12 Zoll lang werden können, benötigen Sie einen Tank von mindestens 10 Gallonen, damit sie sich leicht ausbreiten und gedeihen können.

Natur der Aufklärung

Wassergeister gedeihen am besten in einer gemäßigten Lichtumgebung. Wenn es wenig Licht in Ihrem Tank gibt, verlangsamt sich auch das Wachstum Ihrer Pflanze. LED-Leuchten, die wie ein klarer Tag aussehen, sind für sie sehr zu empfehlen. Vermeiden Sie jede Lichtquelle, die schädliche UV-Strahlen aussendet.

Filter

Versuchen Sie, die Pflanze von Powerfiltern in Ihrem Tank fernzuhalten, da die winzigen, empfindlichen Blätter von Water Sprite in die Einlasslöcher des Filters gesaugt werden können, was wiederum Ihren Filter verstopfen wird.

Sie müssen sicherstellen, dass in Ihrem Aquarium nur ein minimaler Wasserfluss vorhanden ist, da sie es gewohnt sind, in freier Wildbahn zu leben.

Substrat

Das Substratproblem stellt sich nur, wenn Sie beabsichtigen, es am Boden Ihres Tanks zu halten. In einem solchen Fall steht es Ihnen frei, jedes nährstoffreiche Substrat Ihrer Wahl zu verwenden, solange es die Wurzeln des Wassergeistes halten kann. Beliebte Substratwahlen für sie sind alle Substrate auf Sand- oder Kiesbasis. Im Idealfall reichen ihnen 5,0-7,6 ​​cm Substrat aus.

Wir empfehlen, anstelle von Aquarienkies einen nährstoffhaltigen Bodengrund zu verwenden.

Ergänzungen

Wie jede andere Wasserpflanze absorbiert Wassergeist auch jede Zugabe von Kohlendioxid (CO2) in Ihrem Tank. Sie können Spurenelemente wie die verwenden Seachem blüht Spurenelemente.

Reinigungsmethode

Es ist von größter Bedeutung, dass Sie Ihr Aquarium regelmäßig reinigen, damit Ihre Pflanze und Ihr Wassertier gesund wachsen können. Das regelmäßige Beschneiden Ihrer Pflanze ist der wichtigste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanze nicht einbürgert und die gewünschte Form hat. Achten Sie beim Beschneiden der Pflanze darauf, nur die äußeren Stängel zu beschneiden, da jeder Schnitt am Hauptstamm dazu führen kann, dass Ihre Pflanze vollständig abstirbt.

Stellen Sie außerdem sicher, dass es keinen Algenbefall in Ihrem Tank gibt. Kratzen Sie also alle Algen ab, die Sie sehen. Verwenden Sie keine Seife oder Produkte auf chemischer Basis, da diese die Gesundheit Ihrer Pflanze gefährden. Reinigen Sie die Oberfläche, indem Sie sie absaugen und die Ornamente, indem Sie sie unter fließendes Wasser halten. Verwenden Sie ein weiches Tuch und tauchen Sie es in lauwarmes Wasser, um die Innenwände abzuwischen.

Wassertyp für Wassermann

Als nächstes konzentrieren wir uns in unserem Pflegeleitfaden für Wassergeister auf die Wasserparameter, die Sie beachten müssen, um ihre Gesundheit zu gewährleisten.

Temperatur

Die Tankwassertemperatur sollte 20-30°C (68-86°F) betragen. Installieren Sie eine Heizung und ein Tauchthermometer (wenn Ihre Heizung nicht mit einer Temperaturanzeige ausgestattet ist), um dieses Temperaturniveau aufrechtzuerhalten.

pH-Wert

Der ideale pH-Wert des Aquarienwassers, in dem sich Water Sprite befindet, sollte 5-9 betragen.

Härte

Wenn es um die Wasserhärte geht, haben Wassergeister eine ziemlich große Toleranzgrenze. Halten Sie also die Gesamthärte zwischen 2-20 dGH und die Karbonathärte zwischen 3-8 dKH.

Ersatzverfahren

Ersetzen Sie etwa 20 % des Aquarienwassers alle 15 Tage, um sicherzustellen, dass das Wasser nicht kontaminiert wird. Obwohl sie in freier Wildbahn in langsam fließenden und stehenden Gewässern leben, gibt es immer noch eine Strömung, die das Wasser frisch hält. Sie müssen dasselbe tun. Die neue Wassercharge, die Sie in den Tank füllen, sollte die gleichen Parameter wie die aktuelle Wassercharge haben. Die Menge an Wasser, die Sie ersetzen, wird auch dadurch bestimmt, welche anderen Pflanzen oder Haustiere Sie in dem Tank halten, in dem sich Wassergeister befinden.

Plantagenverfahren von Water Sprite

Wie bereits erwähnt, können Sie den Wassermann sowohl in das Substrat pflanzen als auch auf der Wasseroberfläche schwimmen lassen.

Wenn Sie sich entscheiden, es schwimmen zu lassen, werden lange, dünne Wurzeln wachsen, die Nährstoffe aus dem Wasser selbst aufsaugen und als wunderbare Decke fungieren. Diese Wurzeln sind Nahrungsquellen (weil sie Teile von essbarem Material enthalten) und Verstecke für viele Wassertiere, insbesondere Garnelen. Durch das Schwimmen hält diese Pflanze auch die Algenpopulation in Schach, da sie den Schatten spendet, der das Algenwachstum hemmt. Die Wurzeln können sich um andere Stängelpflanzen wie Anacharis oder poröse Oberflächen wie Lavagestein wickeln.

Alles, was Sie tun müssen, um sie schwimmen zu lassen, ist, die Blätter und den Stängel ins Wasser fallen zu lassen und ein paar Tage zu warten, danach werden Sie bemerken, dass Wurzeln von der Pflanze herabhängen.

Wenn es um die Bepflanzung geht, stellen Sie sicher, dass Sie genug Platz in Ihrem Aquarium haben, damit Ihr Wassergeist wachsen kann, ohne das Aquarium zu überfüllen oder den Schwimmbereich Ihrer Wassertiere zu blockieren. Graben Sie zunächst ein Loch in den Kies und setzen Sie Ihren Wassermann hinein, indem Sie vorsichtig die Krone greifen (die Stelle, an der die Wurzeln auf die Stängel treffen). Bedecken Sie dann die Wurzeln vollständig mit dem Substrat und bedecken Sie die Basis des Stiels leicht. Graben Sie es nicht zu tief ein und achten Sie auch darauf, dass es nicht zu hoch gepflanzt wird und die Wurzeln freiliegen.

Sie können es irgendwo in der mittleren Ebene im Hintergrund Ihres Panzers platzieren.

Pflege und Wartung von Wassergeistern

Die Pflege von Wassergeistern ist ziemlich einfach, da sie leicht zu pflegen sind. Sie müssen ihnen nur die richtigen Lebensbedingungen bieten und verhindern, dass sie wild herumlaufen. Schneiden Sie daher regelmäßig die äußeren Stängel ab. Wie wir oben erwähnt haben, sei äußerst vorsichtig, ihren Hauptstamm nicht zu kürzen, da dies zu ihrem Tod führen würde. Die abgeschnittenen äußeren Stängel sollten sofort aus dem Aquarium entfernt werden; ansonsten wachsen sie selbst zu neuen Pflanzen heran.

Außerdem stellen Sie beim Einsetzen der Pflanze in Ihr Süßwasseraquarium möglicherweise einen Nährstoffmangel in Ihrem Becken fest, da diese zu viel Kalium, Phosphor und Stickstoff aufnehmen. In diesem Fall können Sie gerne Nahrungsergänzungsmittel in Form von Flüssigkeit oder Pulver hinzufügen.

Ausbreitung von Wassergeist

Unter den richtigen Bedingungen vermehren sich Wassergeister schnell. Diese Süßwasserpflanzen vermehren sich durch Adventivtriebe, d. h. kleine Pflanzen, die sich aus der Hauptpflanze bilden, nachdem sie sich von ihr gelöst haben. Die kleinen Pflanzen brauchen Ihre Hilfe nicht, um sich zu zersetzen.

Das bedeutet, dass ein alleinerziehender Elternteil in einem nährstoffreichen Gebiet mehrere Nachkommen haben kann. Daher besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Überbelegung durch sie. Stellen Sie sicher, dass Sie Pflänzchen entfernen, sobald sie zu sprießen beginnen.

Eine andere Art, wie Wassergeister sich vermehren, ist über ihre Stängel. Wenn der Stamm Ihrer Pflanze geschnitten wird und genügend Blätter hat, hat sie das Potenzial, Wurzeln zu bilden und eine einzelne Pflanze zu werden. Wenn Sie sich absichtlich darauf freuen, Ihrem Tank mehrere Pflanzen hinzuzufügen, halten Sie die Stecklinge ein paar Zentimeter mit viel Blattwerk.

Dies ist jedoch nur für große Aquarien zu empfehlen, da Sie Ihren Fischen, falls vorhanden, nicht den Schwimmraum abschneiden möchten. Auch eine Überfüllung des Tanks ist keine gute Idee. Wie wir bereits gesagt haben, nehmen diese Pflanzen zu viele Nährstoffe aus dem Tank und Sie müssen Stickstoff hinzufügen. Zu viel Stickstoff kann jedoch zu einem Bakterienbefall führen und Ihre Pflanze krank machen. Also sei vorsichtig.

Kompatibilität mit Wassergeistern

Wassergeister sind in Gesellschaftsaquarien sehr gut verträglich. Viele verschiedene Hosen, Fische und Wirbellose können friedlich nebeneinander leben. Sie bieten Ihren Wassertieren Schutz und Schatten, was für sie ein großer Segen ist. Ihre zarten Blätter fangen auch Futterpartikel ein, von denen viele Ihr Haustier den ganzen Tag über genießen kann.

Geeignete Tankgrößen für Wassergeister

Die geeigneten Tankgrößen für Wassergeister sind wie folgt:

  • Anacharis
  • Hornkraut
  • Java-Segeln
  • Amano-Garnelen
  • Rote Kirschgarnelen
  • Tetra
  • Wels aus Glas
  • Cory Wels
  • Killivis
  • Guppy
  • Molly
  • platt
  • Betta

Ungeeignete Panzerkameraden für Wassergeister

Es gibt ein paar Arten, die Sie unbedingt vermeiden sollten, zusammen mit Wassergeistern zu halten, da sie das Potenzial haben, Ihre Pflanze zu fressen. Die ungeeigneten Mitbewohner für Wassergeister sind also:

  • Buntbarsche
  • Goldfisch
  • Schnecke

Interessante Fakten über Wassermann

  • Wassermann ist bekannt als Pakung Sunga auf den Philippinen, was Hornfarn oder Geweihfarn bedeutet.
  • Obwohl es nur ein Jahr in freier Wildbahn lebt, kann es unbegrenzt in einer gefangenen Umgebung wie einem Aquarium leben.
  • Die weichen Blätter dieser Pflanze sind eine der Lieblingsspeisen der Goldfische.

Überblick

Wassergeister sind robuste Süßwasser-Wasserpflanzen, die Ihrem Tank dringend benötigtes Grün hinzufügen. Von der Bereitstellung von Schutz für Ihre Wassertiere bis hin zur Bereitstellung von Schatten vor dem übermäßigen Licht haben diese Pflanzen mehrere Vorteile. Zudem sind sie pflege- und vermehrungsfreundlich und ihre Haltungsbedingungen recht anspruchslos. Wenn Sie also Ihrem Aquarium eine FKK-Ästhetik verleihen möchten, tun Sie es.

Pflegeratgeber ähnlicher Wasserpflanzen

Sehen Sie sich auch die Pflegeanleitungen für einige unserer anderen Wasserpflanzen an.

  Amazon Frogbit - Pflege, Wachstum, Reproduktion, Licht, Wartung