Was ist das beste Substrat für Pleco-Fische?

Plecos verbringen viel Zeit damit, das Substrat auf der Suche nach Nahrung zu durchkämmen, und ihr natürlicher Lebensraum besteht aus Geröll, Lehm und Kies. Sie können für Ihren Aquarienboden eine Mischung aus Ton und Kies verwenden.

Einige Aquarianer wählen für ihre Plecos ein Becken mit nacktem Boden, aber alle lebenden Pflanzen, die Sie im Becken halten, benötigen ein nährstoffreiches Substrat. Einige Substrate, die Sie mit Ihren Pleco-Fischen verwenden können, sind:

1. Flourit dunkel

Dieser poröse Tonkies-Bodengrund von Seachem ist ideal für bepflanzte Aquarien. Das Grün der lebenden Wasserpflanzen kontrastiert schön mit der dunklen Farbe des Substrats.

Dieses Substrat beeinflusst den pH-Wert des Wassers nicht, da es nicht chemisch behandelt oder beschichtet ist. Dem Substrat werden keine Düngemittel zugesetzt, es liefert aber Eisen.

Eine interessante Sache, die beim dunklen Fluorit zu beachten ist, ist, dass es die Nährstoffe aus allen Düngemitteln absorbiert, die Sie Ihrem Aquarium hinzufügen. Das Substrat gibt dann mit der Zeit kleine Mengen der Nährstoffe ab.

Das Substrat baut sich nicht ab und Seachem verspricht, dass es für die Lebensdauer Ihres Aquariums wirksam sein wird. Dies wird eine Erleichterung für die Substrate sein, die mit der Zeit matschig werden oder nach ein oder zwei Jahren ersetzt werden müssen.

Das Substrat wird Ihr Wasser trüben, wenn Sie es zum ersten Mal in Ihr Aquarium geben, aber dieses Problem wird sich in maximal zwei Tagen auflösen.

2. Fluval-Schicht

Dieses mineralstoffreiche Substrat fördert ein gesundes Pflanzenwachstum. Es wird vom Mont Aso in Japan gesammelt, der für seine mineralreichen Sedimente berühmt ist.

Das Substrat hat eine leichte und poröse Struktur, die es den Wurzeln ermöglicht, leicht einzudringen und wichtige Nährstoffe zu extrahieren. Ihre lebenden Pflanzen werden gedeihen und die Gesundheit Ihres Setups unterstützen.

  Eine vollständige Anleitung zum Reinigen Ihres Aquariums von Braunalgen

Der Bodengrund bietet eine große Oberfläche für die Ansiedlung von nitrifizierenden Bakterien, was die Qualität des Aquarienwassers verbessert.

Das Substrat fördert einen neutralen bis leicht sauren pH-Wert und unterstützt eine ideale Umgebung für Ihre Plecos. Wenn Sie Garnelen in Ihrem Aquarium haben, bietet dieses Substrat einen Zufluchtsort für die Jungfische.

3. Aquarienkies Imagitarium

Dieses Substrat von Imagitarium trägt dazu bei, eine natürliche Umgebung in einem Aquarium zu schaffen. Die erdbraune Farbe wird durch Elemente aus Granit und Purpurrot betont, um ein Flussbett nachzuahmen.

Das Substrat hemmt das Vorhandensein von ungesundem Abfall, indem es das Wachstum gesunder Bakterien fördert, die Abfall abbauen.

Die Oberfläche können Sie ganz einfach mit einem Kiessiphon reinigen, da dieser perfekt dimensioniert ist.

4. Sand für Meerwasseraquarien der Karibik

Dieses Substrat hat weichen Sand, der freundlich zu Ihren Plecos ist. Sie können sicher sein, dass der Körper Ihrer Haustiere nicht beschädigt wird, selbst wenn sie im Substrat spielen.

Mit diesem Substrat können Sie ein natürliches Flussbett imitieren, da es speziell ausgewählt wurde, um verschiedene exotische Regionen wie den Rio Negro darzustellen.

Es ist frei von Farb- und Farbstoffen und verändert das chemische Gleichgewicht des Wassers nicht.

Wie halten Sie Ihre Welse davon ab, den Untergrund zu stören?

Wenn Sie Welse halten wollen, müssen Sie viele Verstecke bieten. In Abwesenheit von Höhlen und Spalten graben sich diese Fische in das Substrat ein, um Deckung zu finden.

Sie können Steine ​​und Holz verwenden, um sichere Bereiche für Ihre Plecos zu schaffen. Stützen Sie das Holz gegen Felsen, um Struktur zu schaffen, und seien Sie sich bewusst, dass einige Welse an Treibholz knabbern.

  Wie reinigt man den Kies im Aquarium?

Sie können die PVC-Schlauchstücke auch verwenden, um künstliche Höhlen zu schaffen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Wels jedes Ornament, das Sie als Deckung bereitstellen, verlassen kann.

Wenn Sie lebende Pflanzen verwenden, stellen Sie sicher, dass sie robust sind, da sich Plecos von Pflanzen ernähren.

Dinge, die bei der Auswahl eines Substrats für Plecos zu beachten sind

Sie müssen die Art des Substrats anpassen, das Sie für Plecos erhalten. Einige zu befolgende Richtlinien sind:

Vermeiden Sie Substrate, die zerfallen

Aquarianer haben oft Angst vor verschmutzten Aquarien durch die Verwendung von organischen Substraten. Früher wurde Erde als Untergrund verwendet, aber sie trübte das Wasser ständig, selbst wenn eine Schicht aus Sand oder Kies verwendet wurde, um es abzudichten.

Einige Marken stellten spezielle Pflanzensubstrate wie ADA Aqua Soil her, um die Herausforderungen des Umgangs mit schlammigen Tanks zu beseitigen. Solche Substrate sind von Natur aus kompakte Erdklumpen, die mit essentiellen Nährstoffen vollgepackt sind.

Mit der Zeit werden sich die Substrate jedoch wie normaler Boden zersetzen und ein Chaos im Aquarium verursachen. Sie verlieren auch ihre Nährstoffe und Sie müssen sie regelmäßig ersetzen.

Die beste Alternative ist die Verwendung von inerten Substraten. Obwohl sie möglicherweise nicht so nährstoffreich sind wie ihre Gegenstücke, absorbieren inerte Substrate Nährstoffe aus den Wurzelstöcken und geben sie in kleinen Mengen ab.

Diese Substrate brechen nicht und Sie müssen sie nicht ersetzen.

Waschen Sie das Substrat gründlich, bevor Sie es verwenden

Die meisten Substrate werden als „vorgereinigt“ gekennzeichnet, aber Sie müssen sie trotzdem spülen. Sie sammeln Trümmer, Schmutz und Rückstände, die Ihren Plecos schaden können.

  Wie behandelt man Fisch gegen Camallanus-Würmer?

Sie sollten Ihr Substrat in Chargen von jeweils etwa fünf Pfund reinigen. Gießen Sie das Substrat in einen Eimer und folgen Sie ihm mit kaltem Wasser, das etwa 2,5 cm um das Substrat herum sein sollte.

Schüttle den Eimer hin und her und lasse ihn fünf Minuten einweichen. Das Wasser sollte klarer werden, wenn Sie den Spülvorgang wiederholen.

Saugen Sie die Oberfläche regelmäßig ab

Das Staubsaugen des Substrats in Ihrem Aquarium entfernt alle kleinen Partikel wie Futterreste, Speisereste und Pflanzenreste. Organische Abfälle sind besonders gefährlich, weil sie zerfallen und Ammoniak freisetzen. Machen Sie sich keine Sorgen über das Entfernen guter Bakterien, da Ihr biologischer Filter den größten Teil der biologischen Filterung übernimmt, indem er eine Oberfläche für die nützlichen Bakterien bereitstellt.

Abhängig von Ihrer Aquarieneinrichtung können Sie Ihr Substrat einmal pro Woche absaugen.

Ist ein Tank mit nacktem Boden gut für Plecos?

Plecos brauchen viele Verstecke und sie werden gestresst, wenn das Becken offen ist. Wenn Sie kein Substrat verwenden, achten Sie darauf, viele Höhlen und Spalten hinzuzufügen.

Wenn Sie Plecos züchten, ist ein Aquarium ohne Boden natürlich die beste Wahl für Sie, da es viel einfacher zu pflegen ist. Plecos produzieren viel Abfall, daher müssen Sie das Substrat oft reinigen. Bei einem Tank mit nacktem Boden ist es viel einfacher, den Schmutz abzusaugen.

Fazit

Es ist üblich, Ihren Pleco im Aquarium zu übersehen, da er sich gerne in Höhlen versteckt. Achten Sie bei der Auswahl eines Substrats für Ihr Pleco-Aquarium darauf, dass es den pH-Wert des Wassers nicht beeinflusst.

Verwenden Sie inerte Substrate, da sie nicht zerfallen, und waschen Sie sie gründlich, bevor Sie sie Ihrem Setup hinzufügen.