Einrichten eines Salzwasseraquariums (vollständige Einrichtungsanleitung)

Wir haben gelernt, wie man ein Süßwasseraquarium einrichtet, indem man mehrere Schritte befolgt hat, aber wissen Sie, wie man ein Meerwasseraquarium einrichtet? Wenn Sie ein Aquarianer-Neuling sind, benötigen Sie möglicherweise Zeit und eine angemessene Anleitung, um ein Aquarium einzurichten. Ein Aquarium einzurichten ist keine schwierige Aufgabe. Sie müssen nur einige notwendige Schritte befolgen, um ein Meerwasseraquarium einzurichten. Ein Salzwasserbecken enthält Meeresbewohner und Pflanzen, tropische Kräuter und Arten werden also nicht im Aquarium gehalten.

Die meisten Aquarianer werden von der farbenfrohen Atmosphäre eines Meerwasseraquariums verführt, aber beim Dekorieren des Meerwasseraquariums müssen Sie es tun Korallen, Austern, Riffe und Lebendgestein oder Kies aus Meerwasser. Daher sind die Kosten für ein Meerwasseraquarium höher als die Kosten für ein Tropenaquarium.

Checkliste der Artikel zur Einrichtung eines Meerwasseraquariums

Folgende Punkte sind für die Einrichtung eines Meerwasseraquariums aufgelistet. Diese Komponenten sind notwendig, um ein Meerwasseraquarium einzurichten.

  1. Meersalzmischung
  2. Kraftpaket
  3. Substrat
  4. Live-Rock
  5. Erleichterung
  6. Abschäumer
  7. Filter
  8. Luftpumpe
  9. Heizung

Vollständige Anleitung zum Einrichten eines Salzwasseraquariums

Wenn Ihnen die Frage brennt, wie Sie ein Meerwasseraquarium einrichten, machen Sie sich keine Sorgen, es ist keine schwierige Aufgabe. Mit nur wenigen Handgriffen gelingt Ihnen die Einrichtung eines Meerwasseraquariums.

1. Bestimmen Sie die Position und Größe des Tanks

Die Hauptsache ist, die Position des Tanks zu bestimmen. Bevor Sie ein Aquarium kaufen, müssen Sie die Position des Aquariums bestimmen. ob Sie das Aquarium in Ihrem Flur oder in Ihrem Wohnzimmer aufstellen. Entscheiden Sie danach, welche Aquariengröße Sie für Ihr Zuhause wählen möchten. Wenn Sie weniger Platz haben, wählen Sie ein Nano-Aquarium und wenn Sie zu Hause viel Platz haben, können Sie ein mittelgroßes oder großes Aquarium kaufen.

2. Bereiten Sie das Aquarium vor

Wenn Sie nach dem Kauf eines Beckens darüber nachdenken, wie Sie ein Meerwasseraquarium einrichten können, kaufen Sie einige wesentliche Elemente für die Erstellung eines Meerwasseraquariums. Verwenden Sie zuerst ein feuchtes Tuch, um die Wände des Tanks zu reinigen, und reinigen Sie dann die anderen Geräte mit demselben Tuch. Verwenden Sie ein Baumwolltuch, um die Wände des Aquariums nicht zu zerkratzen. Setzen Sie es jetzt ein, bevor Sie es befüllen.

3. Geben Sie Substrat auf den Boden des Tanks

Bevor Sie andere Dekorationen und Geräte platzieren, legen Sie sandiges Substrat auf den Boden des Tanks. Sie können auch zerkleinerte Korallen und feine Kalksteinfelsen am Boden des Tanks aufbewahren. Möglicherweise benötigen Sie ein 50-100-Pfund-Sandsubstrat in einem 50-Gallonen-Tank.

4. Füllen Sie Wasser in den Tank

Sobald das Substrat ausgehärtet ist, gießen Sie Wasser in das Aquarium. Das Wasser muss den Umkehrosmoseprozess durchlaufen, um seine Qualität zu erhalten. Sie müssen dem Wasser eine Meersalzmischung hinzufügen. Dieses Salz ist in Tierhandlungen leicht erhältlich. Fügen Sie dem Wasser etwas Entchlorungsmittel hinzu.

5. Installieren Sie die erforderliche Ausrüstung im Tank

Ein Filter ist die wichtigste Ausrüstung für einen Salzwassertank, der dabei hilft, die Abfallstoffe auszuspülen, daher ist ein Filterkanister erforderlich. Fügen Sie auch eine Heizung hinzu, um die Temperatur des Wassers aufrechtzuerhalten. Ergänzen Sie das Aquarium um weitere Komponenten wie Beleuchtung, Luftpumpen, UV-Sterilisatoren, Eiweißabschäumer oder Futterautomaten. Bewahren Sie eine Heizung auf einer Seite des Tanks auf und platzieren Sie ein Thermometer auf der anderen Seite, damit Sie die Wassertemperatur überwachen können.

  Diamond Goby Care Sheet und ein vollständiger Leitfaden für Neueinsteiger

6. Fügen Sie dem Aquarium Dekorationen hinzu

Fügen Sie einige Dekorationen wie Korallen, Austern, Riffarbeiten, Treibholz, Kalksteinfelsen und kleine Höhlen hinzu, um Ihrem Meerwasseraquarium einen maritimen Look zu verleihen. Dadurch entsteht ein ozeanischer Look in Ihrem Aquarium.

7. Lassen Sie das Wasser durch den Tank laufen

Nachdem Sie den Tank eingerichtet haben, lassen Sie ihn laufen, um die Bakterienkulturen aufzubauen, die die biologische Filterung unterstützen. Dieser Prozess wandelt Ammoniak in Nitrite um und die andere Kultur kann die Nitrite in Nitrate umwandeln. Sowohl Nitrit als auch Ammoniak sind gesundheitsschädlich für Ihre Haustiere, daher sind Wasserwechsel erforderlich. Sie können Lebendgestein behalten, das hilft, das Tankwasser zu reinigen, da es Bakterien im Wasser abtöten kann. Wechseln Sie nach dem Aufstellen des Tanks wöchentlich 10 % des Wassers oder monatlich 20 % des Wassers.

8. Fügen Sie dem Aquarium Fische und andere Wasserlebewesen hinzu

Schließlich können Sie dem Aquarium lebende Pflanzen, Fische und andere Wassertiere hinzufügen. Setzen Sie niemals zu viele Fische in ein Aquarium, da eine Überbelegung die Gesundheit der Fische beeinträchtigen kann. Es gibt ein paar Faktoren zu beachten, um die Fische an das Aquarienwasser zu gewöhnen:

  • Schalten Sie das Aquarienlicht aus, während Sie die Fische hinzufügen.
  • Halten Sie den Plastikbeutel 15 Minuten lang auf die Wasseroberfläche, damit sich das Wasser an die Temperatur des Tanks anpassen kann.
  • Öffnen Sie nun den Beutel und rollen Sie ihn auf die Wasseroberfläche.
  • Beginnen Sie, alle 4-5 Minuten eine halbe Tasse Wasser hinzuzufügen, bis der Beutel wieder voll ist.
  • Verwenden Sie zum Schluss ein Netz, um den Fisch ins Wasser zu setzen.

Überwachen Sie Ihren Haustierfisch für die nächsten 24 Stunden, um zu sehen, ob er gesund ist oder nicht. Füttern Sie sie rechtzeitig und halten Sie den Wasserzustand des Beckens aufrecht.

Arten von Meerwasseraquarien

Wir haben eine Idee, wie man ein Salzwasseraquarium einrichtet, jetzt reden wir über die Salzwasserbecken. Es gibt folgende Arten von Salzwasserbecken:

1. Nur Fisch

Die Haltung von Fischen ist der Hauptgrund, warum Fischzüchter ein Aquarium kaufen. Sie können ein Aquarium nur für Fische einrichten. Sie müssen in diesem Aquarium keine Korallen, Austern und andere Nichtfischtiere halten. In diesem Aquarium müssen Sie Meersalz-Mischwasser, kleine Pflanzen und Kies hinzufügen.

2. Fischen Sie nur mit Live Rock (FOWLR)

Lebende Steine ​​sind nützlich für dein Aquarium, weil sie helfen, den Tank zu reinigen und die Bakterien im Wasser abzutöten. Die Bakterien bauen Nitrit und Ammoniak in das weniger giftige Nitrat ab. Diese wirken sich positiv auf die Gesundheit Ihrer Haustierfische aus. Verwenden Sie für diese Art von Becken eine mäßige Beleuchtung, da viel Licht das Algenwachstum auf den Felsen fördert. Im FOWLR-Aquarium müssen Sie lebende Steine, Wasser und Fische hinzufügen. Vergessen Sie nicht, dem Aquarienwasser eine Meersalzmischung hinzuzufügen.

  Eine eingehende Studie über das Verhalten, die Pflege und mehr von Zwergfeuerfischen

3. Riffbecken

Korallenriffe sind die Hauptdekoration, um das Meeresökosystem Ihres Aquariums attraktiv zu machen. Fangen Sie die ozeanische Schönheit ein und bringen Sie sie in Ihr Aquarium, indem Sie Korallen, Austern, lebende Felsen, Meerespflanzen und kleinen Kies halten. Dies wird die Stimmung Ihrer Meeresfische und anderer Bewohner verzaubern und eine naturfreundliche Atmosphäre schaffen. Sorgen Sie für eine gute Beleuchtung und Wasserqualität, da dies die wichtigsten Faktoren für Korallen in Ihrem Aquarium sind.

Beliebte Meerwasserfische für Ihr Aquarium

Manche Aquarianer richten lieber ein Meerwasseraquarium ein; Für solche Aquarien müssen Sie einige Salzwasserfische sammeln, die robust, attraktiv und passiv sind. Wenn Sie ein unerfahrener Fischzüchter sind, ist es besser, beliebte Meeresfische für Anfänger zu wählen. Schauen Sie sich einige entzückende, attraktive und robuste anfängerfreundliche Salzwasserfische an, die ideal für Ihr Aquarium sind:

  • Clownfisch
  • Rasenmäher Blenny
  • Korallen-Schönheits-Kaiserfisch
  • Kreide Bass
  • Feuerfisch
  • Falterfisch
  • Sechszeiliger Lippfisch
  • Pyjama Kardinalbarsch

Wenn Sie ein fortgeschrittener Fischzüchter sind, können Sie große und aggressive Meeresfische wie Royal Gramma, Yellow Tang und Damselfish halten.

Wirbellose Salzwassertiere für Ihr Meerwasseraquarium

Sie können auch einige wirbellose Meerestiere halten, wenn Sie Ihr Hobby aufpeppen möchten. Sie benötigen jedoch einen großen Tank, um andere Wassertiere mit Ihren Haustieren zu halten. Einige der besten Salzwasser-Nicht-Fisch-Haustiere für Ihr Aquarium sind:

  • Krabbe
  • Venusmuscheln
  • Qualle
  • Tintenfisch
  • Staubwürmer
  • Calamari
  • Hummer
  • Garnele
  • Seegurke
  • Schnecke
  • Schwamm
  • Seestern
  • Seescheiden
  • Igel

Beliebte Meerwasserpflanzen für Ihr Aquarium

Schnorchler sehen oft verschiedene grüne Pflanzen unter der Tiefsee, warum also nicht sie für Ihr Salzwasseraquarium sammeln, um es zu dekorieren? Sie können die folgenden schönen Salzwasserpflanzen mitbringen, um Ihr Aquarium zu verschönern.

  • Halimeda
  • Rote Mangroven-Vermehrung
  • Schildkrötengras schießt
  • Rasierende Buschpflanze

Wie reinigt man einen Salzwassertank?

Sie müssen das Becken regelmäßig sauber halten, denn ohne die gute Wasserqualität können die Korallen und Meeresfische nicht lange überleben. Bei der Reinigung eines Meerwasseraquariums sind einige Faktoren zu beachten:

  • Schrubbe die grünen und gelben Algen mit einer Bürste von den Wänden des Tanks.
  • Reinigen Sie den Tankboden mit einem Siphon.
  • Reinigen Sie den Filter dreimal pro Woche von Schmutz und Medien.
  • Überprüfen Sie den Behälter des Eiweißabschäumers, um festzustellen, ob Lebensmittel aus dem Tank überlaufen oder nicht.
  • Stellen Sie sicher, dass die Luftpumpen im Aquarium frei von Verstopfungen sind.
  • Reinigen Sie die Lampen und Armaturen im Tank mit einem sauberen, trockenen Baumwolltuch.
  • Wischen Sie die Haube und das Gehäuse von der Außenseite des Tanks mit einem feuchten Tuch ab.
  • Reinigen Sie das Glas des Tanks mit einem trockenen Tuch.

Mythen über den Bau eines Meerwasseraquariums

Es gibt einige Missverständnisse über das Einsetzen eines Salzwasseraquariums. Das Durchgehen der folgenden Punkte kann Ihnen helfen, einige der Mythen über den Bau eines Meerwasseraquariums zu entlarven.

  Gefleckter Gartenaal - Eine vollständige Pflegeanleitung

1. Es ist einfach, ein Süßwasseraquarium anstelle eines Meerwasseraquariums einzurichten

Wenn es zu Verwirrung zwischen einem Salzwasser- oder einem Süßwasseraquarium kommt, denken die Leute, dass es einfach ist, ein Tropenbecken anstelle eines Meerwasseraquariums einzurichten, weil Meeresfische empfindlicher sind als Süßwasserfische. Sie müssen sich um ein solches Szenario keine Sorgen machen; wissen, wie man ein Meerwasseraquarium richtig einrichtet. Die unerfahrenen Fischzüchter sollten damit beginnen, das Meerwasseraquarium nur mit Fischen und lebenden Steinen zu bauen. Dies wird den Aquarianern helfen, sich auf die Bedürfnisse der Meeresfische zu konzentrieren.

2. Es ist nicht möglich, ein Meerwasseraquarium in ein Süßwasserbecken umzubauen

Das ist ein Irrglaube, dass man aus einem Marinebecken kein Tropenbecken machen kann, denn ein paar Umbauten helfen bei diesem Umbau. Zunächst müssen Sie das Aquarienwasser chlorfrei machen; Danach müssen Sie den Tank und die Ornamente durch einen Wasserwechsel auswischen. Das Salz im Tank muss entfernt werden. Sobald diese Schritte abgeschlossen sind, richten Sie einen Süßwassertank ein, indem Sie einfache Dekorationen, kohlensäurehaltiges Wasser und tropische Fische aufbewahren.

3. Das Meerwasseraquarium sollte größer sein als das Süßwasserbecken

Dieses Konzept ist teilweise wahr, aber nicht ganz. Der gelöste Sauerstoff im Meerwasser beträgt 80 % des Süßwassers. Die gleiche Biomasse kann also nicht unterstützt werden. Dies ist der Hauptgrund dafür, dass für die Einrichtung eines Meerwasseraquariums oft große Becken verwendet werden. Du kannst einen kleinen Tank verwenden, um ein Meerwasseraquarium einzurichten, aber du musst weniger Fische im Tank halten.

Nun ist die Einrichtung eines Meerwasseraquariums sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Aquarianer eine leichte Aufgabe, wenn Sie die oben genannten Punkte beachten.

Informieren Sie sich über andere notwendige Faktoren für die Einrichtung eines Aquariums

Neben der Einrichtung eines Aquariums sind für einen Fischliebhaber, der mit der Aquaristik anfängt, auch andere notwendige Dinge wichtig zu wissen. Schauen Sie sich einige der anderen Faktoren der Fischhaltung an, indem Sie diese Artikel durchgehen.